https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Saisonaus: Cindy Haasch am Kreuzband operiert

30.06.23
Nordische Kombination
Die Nordische Kombiniererin Cindy Haasch hat sich nach einem Trainingssturz im Kanzlersgrund in Oberhof am Dienstag letzter Woche einer Kreuzbandoperation am rechten Knie unterzogen.
Cindy Haasch
Operation erfolgreich
DSV-Kniespezialist Dr. Manuel Köhne führte den Eingriff am Donnerstag letzter Woche in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM) durch. "Betroffen war das vordere Kreuzband. Die Operation verlief positiv und komplikationsfrei", sagt Dr. Köhne nach der Arthroskopie, bei der das gerissene Band durch eine körpereigene Kreuzbandplastik aus der Quadrizepssehne ersetzt wurde. "Cindy wurde im Anschluss an die OP noch einige Tage am OCM stationär physiotherapeutisch behandelt."

DSV-Mannschaftsarzt Lukas Pecher
"Cindy bereitet sich zu Hause auf die Reha vor. In den ersten Wochen ist es erforderlich, das betroffene Knie nur sehr vorsichtig zu belasten. Dann beginnt die kreuzbandspezifische Rehabilitation. Cindys Wiedereinstieg in das sportartspezifische Training hängt vom Heilungs- und Rehaverlauf ab."

Bundestrainer Florian Aichinger
"Cindy Haasch hat sich im Rahmen des Sprungtrainings bei der Landung einen Kreuzbandriss zugezogen. Das ist ein Rückschlag für uns als Team und sehr schade für Cindy, die sehr gut in die Saisonvorbereitung gestartet war.

Cindy ist aber eine sehr zielgerichtete Athletin, die sich in dieser längeren Rehaphase neue sportliche Ziele setzen wird. Dabei erhält sie von uns jede benötigte Unterstützung, am Olympiastützpunkt in Oberhof ist sie physiotherapeutisch sehr gut betreut."

Bei den Heimweltmeisterschaften in Oberstdorf 2021 hatte Cindy Haasch das beste DSV-Einzel-Resultat abgeliefert, im Oktober 2022 gewann sie zusammen mit Trainingspartnerin Maria Gerboth in Hinterzarten den DM-Titel im Team-Sprint.

Horst Hüttel, Sportdirektor Weltcup
"Der Sturz und die Verletzung sind auf der 90-Meter-Anlage in Oberhof passiert. Cindy war in einer hervorragenden Form, das macht das Ganze umso schmerzhafter. Dennoch: Diese Athletin hat Kämpferqualitäten, das hat sie in der Vergangenheit mehrfach unter Beweis gestellt. Diese Qualitäten wird sie jetzt auch brauchen.

Der Deutsche Skiverband wird Cindy mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten unterstützen. Die OP verlief gut, die Athletin wird zeitnah in die Reha einsteigen. Wir wünschen uns, dass Cindy möglichst bald wieder auf die Schanzen dieser Welt zurückkehren kann."

Cindy Haasch
"So eine Verletzung ist ein Tiefschlag. Davon habe ich mich mittlerweile aber erholt. Mein Fokus liegt jetzt auf der Reha, mein Ziel ist es, mich gezielt zurück ins Nationalteam zu arbeiten – und dann hoffentlich wieder an meine sportlichen Leistungen anzuknüpfen. Das ist ein langer Weg, auf dem mich ein professionelles Team physiotherapeutisch und medizinisch unterstützt."
2023-06-30
Stand: 25.06.2024