https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Marinus Kraus beendet seine Karriere

13.06.22
Skisprung
Skispringer Marinus Kraus (WSV Oberaudorf) beendet seine aktive Karriere als Skispringer. Der 31-jährige Team-Olympiasieger von Sotchi 2014 möchte sich neuen Herausforderungen widmen.
Marinus Kraus, Sotschi 2014
Skispringer Marinus Kraus beendet seine sportliche Laufbahn. Nach seinem Weltcup-Debüt 2013 konnte er bereits ein Jahr später bei den Olympischen Spielen 2014 von Sotschi seinen größten Erfolg feiern: Zusammen mit Andreas Wank, Andreas Wellinger und Severin Freund gewann er olympisches Gold im Mannschaftsspringen von der Großschanze. Zuvor war er im Einzelspringen auf dem hervorragenden sechsten Platz gelandet. Im Weltcup konnte er sich über ein Einzelpodest (2. Platz/Ruka[FIN]) sowie vier Podiumsplatzierungen im Team freuen. Der Deutsche Meister von 2013 sprang im Weltcup insgesamt zehnmal unter die besten Zehn und belegte bei den Weltmeisterschaften in Falun (FIN) 2015 Rang zehn auf der Kleinschanze.

In den Folgejahren wurde Marinus Kraus durch Verletzungen und Operationen immer wieder zurückgeworfen und konnte daher nicht mehr an seine besten Leistungen anknüpfen. Er startete letztmals 2016 in Garmisch-Partenkirchen im Weltcup, musste dann verletzungsbedingt die gesamte Saison 2018/19 pausieren und konnte erst 2019 wieder einsteigen.

Eigeninitiativ arbeitete er sich zurück, gewann einige nationale Wettkämpfe und sprang zuletzt beim FIS-Cup in Oberhof im Februar 2022 zum letzten Mal unter die Top 15 gegen internationale Konkurrenz. Nun hat der 31-jährige Oberaudorfer einen Schlussstrich unter seine aktive Karriere gezogen: "Ich habe alles gegeben, um nach meinen Verletzungen wieder körperlich auf Top-Niveau Skizuspringen zu können. Am Ende konnte ich noch einige schöne Sprünge zeigen. Jetzt ist es aber an der Zeit, dass ich mich neuen Herausforderungen widme. Ich durfte in meiner Karriere sehr viele schöne Momente erleben, und diese Erinnerungen bleiben für immer. Ein großes Dankeschön möchte ich all jenen sagen, die mich über all die Jahre begleitet haben."

Horst Hüttel, Sportdirektor Weltcup Skisprung/Nordische Kombination:
"Wir respektieren die Entscheidung von Marinus und bedanken uns für seinen jahrelangen Einsatz und sein Engagement", sagt Horst Hüttel. "Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und würden uns freuen, wenn Marinus dem Skispringen erhalten bleibt."
2022-06-13
Stand: 27.11.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340