https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Schonach (GER), Oberhof (GER) und Falun (SWE)

09.03.22
Langlauf
Die Damen und Herren der Nordischen Kombination starten am kommenden Wochenende beim Weltcup-Finale in Schonach. Im Rahmen des Schwarzwaldpokals stehen am Samstag und Sonntag jeweils zwei Gundersen-Bewerbe auf dem Programm. Die Skispringerinnen gehen beim Weltcup-Finale in Oberhof ebenfalls vor heimischer Kulisse vom Bakken. Am Samstag und Sonntag kämpfen die Damen im Thüringer Wald bei zwei Einzelspringen um die letzten Weltcup-Punkte der Saison. Die Langläuferinnen und Langläufer starten von Freitag bis Sonntag beim Weltcup in Falun im Klassik-Sprint, über 10 bzw. 15 Kilometer in der freien Technik, in der Mixed-Staffel sowie im Mixed Team Sprint.
Newsletter II
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
NORDISCHE KOMBINATION Damen/Herren
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schonach (GER)
- Fr., 11.03.2022, 13:45 Uhr (MEZ): HS 106, PCR/Qualifikation, Damen
- Fr., 11.03.2022, 16:00 Uhr (MEZ): HS 106, PCR/Qualifikation, Herren
- Sa., 12.03.2022, 10:00 Uhr/13:30 Uhr (MEZ): HS 106, Gundersen 5 km, Damen
- Sa., 12.03.2022, 11:00 Uhr/14:15 Uhr (MEZ: HS 106, Gundersen 10 km, Herren
- So., 13.03.2022, 10:00 Uhr/13:30 Uhr (MEZ), HS 106, Gundersen 5 km, Damen
- So., 13.03.2022, 11:30 Uhr/14:35 Uhr (MEZ): HS 106, Gundersen 10 km, Herren


AUFGEBOT

Herren
- Manuel Faißt (SV Baiersbronn)
- Eric Frenzel (SSV Geyer)
- Vinzenz Geiger (SC Oberstdorf)
- Fabian Rießle (SZ Breitnau)
- Johannes Rydzek (SC Oberstdorf)
- Julian Schmid (SC Oberstdorf)
- Terence Weber (SSV Geyer)

Nationale Gruppe
- Wendelin Thannheimer (SC Oberstdorf)
- Simon Mach (TSV Buchenbach)
- Christian Frank (SK Berchtesgaden)
- Tristan Sommerfeldt (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)


Damen
- Natalie Armbruster (SV Skizunft Kniebis)
- Magdalena Burger (SC Partenkirchen)
- Maria Gerboth (WSV Schmiedeberg/Rstg.)
- Cindy Haasch (WSC 07 Ruhla)
- Sophia Maurus (TSV Buchenberg)
- Jenny Nowak (SC Sohland 1928)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Hermann Weinbuch, Bundestrainer Nordische Kombination Herren
"Die Leistungen am Holmenkollen gingen leider nicht so auf, wie erwartet. Jetzt versuchen wir uns zu Hause ein wenig zu erholen, um beim Heim-Weltcup am Wochenende nochmal gut zu performen. Es wird nicht einfach werden, aber ich denke, es ist noch einiges drin für das Team. Wir müssen die Motivation noch einmal hochschrauben.

Das Wetter soll gut werden und die Nächte kalt, so dass der Schnee fest werden kann. Die Schanze in Schonach ist mit dem kurzen Tisch sehr schwierig. Die Strecke ist sehr übersichtlich und zuschauerfreundlich. Ich gehe davon aus, dass aufgrund von Manuels olympischen Leistungen sehr viele Zuschauer zu seinem Heimrennen kommen werden. Ich hoffe, dass es zum Abschluss ein schönes Fest wird. Ich denke, dass die Mannschaft alles aus sich rausholen wird und sich nochmal gut zeigen wird. Wir hoffen, dass wir am Ende wieder das Podest erreichen.

In Schonach darf zusätzlich die nationale Gruppe starten. Das heißt, wir dürfen mit elf Athleten starten. Wer dafür nominiert wird, wird die B-Mannschaft noch entscheiden. Einige Athleten sind zu diesem Zeitpunkt beim COC in Amerika, weshalb Jakob Lange, David Mach und Wendelin Tannheimer nicht an den Start gehen werden. Sie müssen den Quotenplatz im Weltcup absichern. Wir werden daher vermehrt auf junge Athleten setzen und speziell die, die bei der JWM gute Leistungen erbracht haben, berücksichtigen. Zusammen mit den Damen steht ein großes Finale bevor. Ich bin gespannt, wie sie sich in Schonach präsentieren werden."

Klaus Edelmann, Ltd. Trainer Nordische Kombination Damen
"Das Saisonfinale in Schonach ist ein großer Höhepunkt in diesem Jahr. Wir freuen uns, dass es zusammen mit den Herren im eigenen Land stattfindet. Nach den sehr guten Ergebnissen bei der JWM in Zakopane mit Platz drei und vier im Einzel und der Goldmedaille im Mixed-Team gehen wir mit großen Erwartungen ins Finale des Weltcups. Wir werden in Schonach mit sechs Damen starten: Jenny Nowak, Natalie Armbruster, Maria Gerboth, Cindy Haasch, Magdalena Burger und Sophia Maurus. Leider muss Svenja Würth coronabedingt aussetzen. Unser Ziel ist es, Richtung Podest zu arbeiten und in der Gesamtwertung zwei Platzierungen unter den Top-Ten zu erreichen."

Jenny Nowak
"Schonach ist unser erster Heim-Weltcup, und er findet außerdem mit einigen Zuschauern statt - da freue ich mich wirklich sehr drauf. Das wird richtig cool. Mein Ziel ist es, diesen Wettkampf noch einmal richtig zu genießen und dabei natürlich auch nochmal top Leistungen zu bringen."

Manuel Faißt
"Ich freue mich natürlich auf den Abschluss der Saison in Schonach - nochmal zwei Wettkämpfe zu Hause, wieder mit Zuschauern, endlich mal! Es hat auch genug Schnee, deswegen steigt die Vorfreude jetzt auf das Wochenende. Ich bin aktuell gut in Form, die Sprungform ist sogar richtig gut. Ich war zuletzt in Oslo gut mit dabei und hoffe, dass ich im Laufen noch einmal gute Rennen zeigen kann, und dass am Ende hier zwei weitere gute Ergebnisse für mich herausspringen."



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKISPRUNG Damen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Oberhof (GER)
- Fr., 11.03.2022, 11:30 Uhr (MEZ): HS 100, Qualifikation
- Sa., 12.03.2022, 13:30 Uhr (MEZ): HS 100, Einzel
- So., 13.03.2022, 13:00 Uhr (MEZ): HS 100, Qualifikation
- So., 13.03.2022, 14:45 Uhr (MEZ): HS 100, Einzel


AUFGEBOT
- Katharina Althaus (SC Oberstdorf)
- Selina Freitag (SG Nickelhütte Aue)
- Luisa Görlich (WSV 08 Lauscha)
- Pauline Heßler (WSV 08 Lauscha)
- Anna Rupprecht (SC Degenfeld)
- Juliane Seyfarth (WSC 07 Ruhla)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Maximilian Mechler, Bundestrainer Skisprung Damen
"Wir freuen uns sehr, dass wir in Oberhof einen Heim-Weltcup haben. Die Schanze kennen wir gut, wir waren zuletzt bei den Deutschen Meisterschaften dort am Start. Besonders freuen wir uns auch auf einen Wettkampf mit Zuschauern, hoffentlich kommen einige! Die Schanze gefällt unserem Team gut. Der Wetterbericht sieht auch gut aus, einem schönen Weltcup-Finale steht eigentlich nichts im Wege."

Pauline Heßler
"Ich freue mich wirklich sehr auf den Weltcup in Oberhof - das ist mein Heim-Weltcup! Ich hoffe, dass alles glatt läuft: Ich bin wirklich sehr froh darum, dass ich wegen meiner Rückenbeschwerden zuletzt nun das 'Go' vom Arzt bekommen hab und mitspringen kann. Ich weiß nicht, inwieweit ich dann wo mitspringe. Am Ende überwiegt die Freude, dass alles stattfinden kann, wie es aktuell aussieht, mit Sonne und blauem Himmel. Und weil dieser Weltcup in Deutschland wieder mit Publikum stattfinden kann, wird auch meine Familie vor Ort sein. Ich hoffe, wir können das Finale noch mal genießen - und ich hoffe, dass der Weltcup in der nächsten Saison wieder unter normalen Rahmenbedingungen ausgetragen werden kann."



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
LANGLAUF Damen/Herren
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Falun (SWE)

- Fr., 11.03.2022, 09:45 Uhr (MEZ): Qualifikationen Damen/Herren, Sprint C
- Fr., 11.03.2022, 12:15 Uhr (MEZ): Finals Damen/Herren, Sprint C
- Sa., 12.03.2022, 11:30 Uhr (MEZ): Herrren, 15 km F
- Sa., 12.03.2022, 14:15 Uhr (MEZ): Damen, 10 km F
- So., 13.03.2022, 10:30 Uhr (MEZ): Mixed Staffel
- So., 13.03.2022, 13:30 Uhr (MEZ) Mixed Team Sprint


AUFGEBOT

Damen

- Victoria Carl (SC Motor Zella-Mehlis)
- Pia Fink (SV Bremelau)
- Laura Gimmler (SC 1906 Oberstdorf)
- Katharina Hennig (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Sofie Krehl (SC 1906 Oberstdorf)
- Lisa Lohmann (WSV Oberhof 05)


Herren
- Thomas Bing (Rhöner WSV Sitz Dermbach)
- Lucas Bögl (SC Gaißach)
- Janosch Brugger (WSG Schluchsee)
- Jonas Dobler (SC Traunstein)
- Albert Kuchler (SpVgg Lam)
- Friedrich Moch (WSV Isny)
- Florian Notz (TSV/SZ Böhringen)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS


Peter Schlickenrieder, Teamchef Langlauf
"Das Weltcup-Finale findet ja aus aktuellem Anlass eine Woche früher als geplant statt. Ich denke, es ist ein wichtiges Zeichen, dass man den geplanten Weltcup in Russland abgesagt hat. Viele Sportkollegen in der Ukraine haben ein schweres Leid zu tragen, daher sind unsere Gedanken bei ihnen und dem ukrainischen Volk.
Somit haben wir Langläufer unser Saisonfinale in Falun, wo drei Wettkampftage auf uns warten. Wir versuchen uns bestmöglich auf den Sport zu konzentrieren und wollen einen guten Abschluss einer tollen Saison zeigen. Bei einigen Athleten und Athletinnen geht es darum, noch den Sprung in die rote Gruppe zu schaffen.

Unser Team wird verstärkt durch Lisa Lohmann, die mit guten Wettkämpfen bei den U23-Weltmeisterschaften auf sich aufmerksam gemacht hat und bereits bei der Tour de Ski ansprechende Leistungen gezeigt hat. Insgesamt sind wir mit sieben Mädels und sechs Jungs vertreten."

Victoria Carl
"Ich konnte mich seit dem Weltcup-Wochenende in Lahti gut erholen. Es war doch ganz schön die Luft raus. Jetzt geht es mir eindeutig besser, und ich fühle mich super vorbereitet für das Wochenende in Falun. Mein Ziel ist es, nochmal gute Leistung abzurufen. Besonders freue ich mich auf die Teamwettbewerbe zusammen mit den Jungs. Diese werden die letzten Wettkämpfe dieser Saison sein - ein schöner Abschluss wie ich finde. Hoffentlich werden wir solche Wettkampfformen in Zukunft öfter im Weltcup-Kalender haben. Der Fokus liegt aber auch auf den Einzelwettkämpfen, das es da nochmal um wichtige Punkte im Gesamt-Weltcup geht.

In Falun durfte ich 2015 meine ersten Weltmeisterschaften laufen, daran habe ich sehr gute Erinnerungen. Die Strecken dort, auf denen ich gerne laufe, liegen mir gut.

Es ist zwar schön zu hören und wahrzunehmen, dass man jetzt Olympiasiegerin ist, aber jetzt stehen wieder neue Wettkämpfe an, bei denen ich alles geben will. Ich blende das eher aus und fokussiere mich auf die bevorstehenden Aufgaben."

Lucas Bögl
"Mir geht es aktuell gut und ich fühle mich wieder fit, nachdem ich den Weltcup in Oslo ausgelassen habe. Ich hatte gemerkt, dass ich nach den kräftezehrenden Olympischen Spielen noch nicht wieder bereit war, ins Wettkampfgeschehen einzusteigen. Nach einer kurzen Trainingsphase bin ich jetzt guter Dinge, dass ich nochmal performen kann.

Mein Ziel für das kommende Weltcupwochenende ist es, die Top-15 anzugreifen. Ein weiteres Ziel ist es, mich für die Mixel-Staffel zu empfehlen und diese erfolgreich zu laufen.

Die Erinnerungen an die Strecken in Falun sind eher gemischt. Letztes Jahr ging es mir dort nicht ganz so gut - drum habe ich da noch eine Rechnung offen.

Ich freue mich extrem auf die Mixed-Wettbewerbe. Diese sind, wenn man zu den anderen Sportarten schaut, immer sehr interessant und eine super Sache. Auch für kleinere Nationen kann so ein Format spannende Wettkämpfe bedeuten. Endlich können wir Langläufer das auch in Angriff nehmen, und ich hoffe, dass man diese neue Wettkampfform in den Weltcup-Kalender mit aufnimmt."



TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN SCHONACH (GER), OBERHOF (GER) UND FALUN (SWE)
Die Weltcup-Bewerbe in Schonach, Oberhof und Falun werden im Ersten sowie von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten des Ersten finden Sie hier, die Sendezeiten von EUROSPORT und EUROSPORT 2 finden Sie hier.
2022-03-09
Stand: 13.08.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340