https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Sestriere (ITA) und Val d'Isère (FRA)

08.12.22
Ski Alpin
Am kommenden Wochenende starten die Alpinen bei den Weltcups in Sestriere und Val d'Isère. In Italien und Frankreich stehen für Frauen und Männer mit Riesenslalom und Slalom wieder jeweils zwei Technik-Bewerbe auf dem Programm.
Newsletter I
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
APIN Frauen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sestriere (ITA)
- Sa., 10.12.2022, 10:30/13:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Frauen (RS)
- So., 11.12.2022, 10:30/13:30 Uhr (MEZ): Slalom Frauen (SL)


AUFGEBOT

Frauen, RS
- Emma Aicher (SC Mahlstetten)
- Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf)

Frauen, SL
- Emma Aicher (SC Mahlstetten)
- Andrea Filser (SV Wildsteig)
- Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf)
- Lena Dürr (SV Germering)
- Marlene Schmotz (SC Leitzachtal)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Andreas Puelacher, Bundestrainer Alpin Frauen
"
Wir sind gut vorbereitet für das Rennwochenende in Sestriere. Jessica Hilzinger hat zuletzt im schweizerischen Zinal zwei Europacup-Riesenslaloms bestritten. Mit einem Sieg und einem zweiten Platz stellte Jessica dabei ihre gute Form unter Beweis. Diese Erfolgserlebnisse sollten ihr Rückenwind für die anstehenden Rennen in Italien geben.

Auch Emma Aicher, unsere zweite Starterin im Riesenslalom, hat bei den Speedrennen in Lake Louise Selbstvertrauen tanken können. Bei ihrer Weltcup-Premiere in den schnellen Disziplinen ist es ihr aus dem Stand gelungen, sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G Punkte zu punkten.

Im Slalom starten Lena Dürr, Andrea Filser, Leni Schmotz und Emma Aicher. Lena hat am heutigen Donnerstag noch einmal in Kühtai, Österreich trainiert, ehe sie nach Sestriere angereist ist.

In Killington sind wir unter Wert geschlagen worden. Entsprechend groß ist die Motivation, es in Sestriere besser zu machen. Wir sind zuversichtlich, dass uns das gelingt und freuen uns auf die Rennen."

Jessica Hilzinger

"Wir haben uns im schweizerischen Zinal mit zwei Europacup-Riesenslaloms auf das Weltcup-Wochenende in Sestriere vorbereitet. Ich konnte dabei ein Rennen gewinnen und einen zweiten Platz einfahren. Das war richtig cool, und ich hoffe nun, dass ich am Samstag meine Leistungen aus dem Europacup auch im Weltcup umsetzen kann.

Am heutigen Donnerstag absolvieren wir noch eine Slalomeinheit, ehe wir dann nach Sestriere übersetzen.

Ich war noch nie in Sestriere und freue mich, beide Disziplinen zu fahren. Ich bin gespannt, wie sich die Piste morgen beim Hangbefahren präsentiert. Mein Ziel ist es, mich an beiden Tagen für das Finale zu qualifizieren."



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ALPIN Männer
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Val d'Isère (FRA)
- Sa., 10.12.2022, 09:30/12:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Männer (RS)
- So., 11.12.2022, 09:30/12:30 Uhr (MEZ): Slalom Männer (SL)


AUFGEBOT

Männer, RS
- Anton Grammel (SC Kressbronn)
- Fabian Gratz (TSV Altenau)
- Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
- Julian Rauchfuß (RG Burig Mindelheim)
- Alexander Schmid (SC Fischen)
- Linus Straßer (TSV 1860 München)

Männer, SL
- Fabian Himmelsbach (SC Sonthofen)
- Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf)
- David Ketterer (SSC Schwenningen)
- Adrian Meisen (SC Garmisch)
- Alexander Schmid (SC Fischen)
- Linus Straßer (TSV 1860 München)
- Anton Tremmel (SC Rottach-Egern)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Christian Schwaiger, Bundestrainer Alpin Männer

"Wir reisen mit einer kompakten und schlagkräftigen Mannschaft nach Val d'Isère. Die Vorbereitung für diese Rennen begann nach dem Weltcup-Auftakt in Sölden mit einem Trainingslager in Schweden.

Die Bedingungen dort waren sehr gut, und neben der Skitechnik konnten wir auch an der
Materialabstimmung arbeiten. Die unmittelbare Vorbereitung für Val d‘Isère fand diese Woche in Pfelders statt. Hier haben wir Slalom und Riesenslalom trainiert.

Die Rennpause für unsere Techniker war nach der Absage der Rennen in Lech/Zürs sehr lange. Umso größer ist die Freude auf die Wettkämpfe in Frankreich.

Im Riesenslalom will Alexander Schmid an sein gutes Ergebnis von Sölden anknüpfen und um die Top-Platzierungen mitkämpfen. Für alle anderen Starter lautet die Aufgabe, sich für das Finale zu qualifizieren und damit Weltcup-Punkte zu sammeln.

Die Slalomspezialisten bestreiten in Frankreich ihr erstes Weltcup-Rennen in dieser Saison. Wir alle sind sehr gespannt, wo wir im internationalen Vergleich stehen. Wir sind zuversichtlich und fahren hoch motiviert nach Val d‘Isère."

Alexander Schmid
"Nach dem Auftakt in Sölden haben wir uns auf das Parallelrennen in Lech vorbereitet, das dann aber leider abgesagt wurde. Anschließend haben wir Riesenslalom und Slalom trainiert.

Dafür waren wir eine gute Woche in Schweden. Dort hatten wir sehr gute Bedingungen. Der Hang war zwar speziell für den Riesenslalom nicht allzu lang. Aber dafür konnten wir den Fokus noch einmal verstärkt auf Materialtests legen, was sich im Nachhinein echt bewährt hat.

Val d'Isère ist einer der coolsten Hänge im Weltcup. Vor fünf Jahren habe ich dort mein
Olympiaticket gelöst, als ich Sechster wurde. Allgemein habe ich dort in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht. Ich freue mich sehr auf die Rennen.

Es ist ein sehr spezieller Hang - viel Gelände und ziemlich steil. Man muss einfach die Mischung finden zwischen riskieren und trotzdem sauber Ski fahren. Das wird spannend.
Ich werde auch im Slalom an den Start gehen. Wir hatten in Schweden einen super Lehrgang, und ich fühle mich bereit. Ich bin mit der Startnummer zwar nicht ganz vorne, aber ich weiß, was ich zu tun habe. Mein Ziel ist es, in den zweiten Durchgang zu kommen."

Linus Straßer
"Nach dem Auftakt in Sölden habe ich einen Konditionsblock eingeschoben, ehe wir eine Woche auf Schnee in Schweden trainiert haben. Die Verhältnisse dort waren perfekt. Ich bin fifty-fifty Slalom und Riesenslalom gefahren. Die unmittelbare Vorbereitung auf Val d'Isère haben wir in Pfelders absolviert.

Der Hang in Val d'Isère ist an und für sich ein richtig cooler Hang - allerdings ist es mir bisher noch nicht gelungen, den richtigen Zugang zu finden. Zur speziellen Topographie kommen meist sehr spezielle Verhältnisse, die einem das Fahren nicht leichter machen. Mein Ziel ist es, nicht zu viel Respekt zu zeigen und mein Ding durchzuziehen.

Ich freue mich sehr auf das Rennwochenende."



TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN SESTRIERE (ITA) UND VAL D´ISÈRE (FRA)
Die Weltcup-Bewerbe in Sestriere und Val d'Isère werden im ZDF, im Livestream von ZDF Sport sowie von EUROSPORT übertragen. Die Sendezeiten des ZDF finden Sie hier, die Sendezeiten von EUROSPORT hier.
2022-12-08
Stand: 25.06.2024
Kontakt
Justine Schwarz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin, Freeski und Ski Cross
Tel.: 089-85790 341