https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Chamonix (FRA), La Thuile (ITA) und Stockholm (SWE)

17.02.16
Ski Alpin
Am kommenden Wochenende gehen die alpinen Damen im italienischen La Thuile bei drei Speedrennen an den Start. Dabei wird am Freitag die ausgefallene Abfahrt von Crans Montana nachgeholt.
Newsletter I
Am Samstag steht eine weiteres Abfahrtsrennen auf dem Programm, ehe am Sonntag der Super-G folgt. Die Herren kämpfen in Chamonix um Weltcuppunkte. Nach der Super-Kombination am Freitag sind am Samstag bei der Abfahrt die Speedspezialisten gefordert. Am Dienstag steht dann für Damen und Herren der Parallel-Slalom beim City-Event in Stockholm auf dem Programm.

La Thuile (ITA)
- Fr., 19.02.2016, 12:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
- Sa., 20.02.2016, 10:45 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
- So., 21.02.2016, 11:15 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)

Chamonix (FRA)
- Fr., 19.02.2016, 10:30/14:00 Uhr (MEZ): Super-Kombination Herren (SK)
- Sa.,20.02.2016, 12:15 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)

Stockholm (SWE)
- Di., 23.02.2016, 17:00 Uhr (MEZ): City-Event Damen/Herren (CE)


DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen in La Thuile, Chamonix und Stockholm folgende Athletinnen und Athleten an den Start:

Damen, AF/SG
- Patrizia Dorsch (SC Schellenberg)
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)

Damen, CE
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)

Herren, AF/SK
- Klaus Brandner (WSV Königssee)
- Thomas Dreßen (TSV Gliching-Argelsried))
- Andreas Sander (SG Ennepetal)

Herren, CE
- Fritz Dopfer (SC Garmisch)
- Felix Neureuther (SC Partenkirchen)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Markus Anwander, Bundestrainer Alpin Damen
"Wir starten mit einem kleinen aber feinen Team beim langen Speed-Wochenende im italienischen La Thuile. Mit Viktoria Rebensburg haben wir eine absolute Top-Athletin in unseren Reihen, die nach den positiven Ergebnissen von Garmisch-Partenkirchen und ihrer aktuell guten Form wieder eine Kandidatin für Top-Platzierungen ist.

Patrizia Dorsch, die zweite im Bunde, ist eine junge talentierte Fahrerin, die in dieser Saison schon bewiesen hat, dass sie in die Punkteränge fahren kann. Die technisch anspruchsvolle Strecke in La Thuile wird erstmals im Damen-Weltcup gefahren und ist daher für alle Starterinnen neu.

Für den City-Event hat sich Viktoria Rebensburg qualifiziert. Auch hier sind wir sehr gespannt, was uns in Stockholm erwartet."

Viktoria Rebensburg
"Auch wenn wir in zuletzt in Crans Montana keine Rennen gefahren haben, konnten wir doch zumindest zwei Trainingsläufe absolvieren und haben uns somit auf den langen Ski bewegen können. Wir hoffen natürlich, dass es der Wettergott mit La Thuile besser meint, wir dort Rennen fahren und damit auch für hoffentlich wieder positive sportliche Schlagzeilen sorgen können.

Direkt im Anschluss geht es dann nach Stockholm zum City-Event. Ich freue mich auf dieses ganz spezielle Event - soweit ich informiert bin, sind schon ziemlich viele Karten verkauft worden und damit sollten die skibegeisterten Schweden für gute Stimmung sorgen."

Mathias Berthold, Bundestrainer Alpin Herren
"Wir wollen uns gerade in der Abfahrt weiter steigern. Andreas Sander war zwar in den letzten Tagen angeschlagen. Aktuell ist er aber wieder auf dem Weg der Besserung. Wir hoffen nun, dass er bis zum ersten Rennen am Freitag wieder fit ist und seine Fähigkeiten unter Beweis stellen kann. Auch Klaus Brandner und Thomas Dreßen sind in der Lage, in die Punkteränge zu fahren.

Auch bei der Super-Kombination werden wir am Start sein. Auch hier lautet das Ziel in die Weltcup-Punkteränge zu fahren.

In Stockholm sind wir mit Felix Neureuther und Fritz Dopfer vertreten. Der Bewerb liegt beiden Fahrern, allerdings spielt hier immer auch das Losglück eine große Rolle. Wir erwarten eine gute Location mit einem 20 bis 25 Tore umfassenden Kurs. Wir freuen uns auf diese sportliche Herausforderung und einen spannenden Bewerb vor einem skibegeisterten Publikum in Stockholm."

Andreas Sander
"In den letzten Tagen hat mich eine Grippe außer Gefecht gesetzt. Mittlerweile geht es mir zwar schon wieder besser, aber ich habe bisher noch kein Training absolvieren können - weder Kraft- noch Skitraining.

Grundsätzlich möchte ich die Rennen bestreiten, werde aber von Tag zu Tag sehen, wie ich mich auf Ski fühle und dann entscheiden, ob es Sinn macht, beim Training oder im Wettkampf zu starten.

Die Strecke an sich kenne ich. Sie hat einen ganz speziellen, eigenen Charakter mit zwei großen Sprüngen und vielen Gleitpassagen. Vor vier Jahren bin ich in Chamonix zuletzt gefahren, und ich werde versuchen, mich schnellstmöglich darauf einzustellen."

Felix Neureuther
"Der Parallel-Slalom in Stockholm wird sicher ein gutes Event. Dieses Format ist generell eine tolle Ergänzung zu Slalom und Riesenslalom. Außerdem finde ich, dass der Weltcup mindestens einmal pro Saison zu den Skifans in die Stadt kommen sollte. Stockholm ist hier sicherlich ein gutes Pflaster.

Generell macht mir dieses Format viel Spaß und ich habe auch gute Erinnerungen an die bisherigen City-Events, insofern freue ich mich sehr darauf!"
2016-02-17
Stand: 25.07.2024
Kontakt
Justine Schwarz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin, Freeski und Ski Cross
Tel.: 089-85790 341