https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Deutschlandpokal in Garmisch-Partenkirchen/Oberwiesenthal - Paul Winter, Markus Eisenbichler und Axel Mayländer triumphieren!

06.01.14
Skisprung
Genau drei Tage nach dem Neujahrsspringen der Vierschanzentournee durfte am gleichen Ort der deutsche Nachwuchs zum nationalen Vergleich antreten. Während die Durchführung eines Wettkampfes im Rahmen der Deutschlandpokalserie auf der großen Olympiaschanze von Garmisch-Partenkirchen im letzten Jahr noch aus der Not heraus entstand, bekam der Wettbewerb nach positivem Feedback auch 2014 seinen Platz im Terminkalender.
DP Garmisch-Partenkirchen, Siegerehrung J17
Die Möglichkeit einen Wettbewerb auf einer K125 zu bestreiten wurde von dem mit 60 Teilnehmern stark besetzen Feld gern genutzt und neben einigen Schweizer Gästen, trat auch der komplette B-Kader an.

Markus Eisenbichler vom TSV Siegsdorf glänzte mit Weiten von 131 und 133 Metern und sicherte sich mit einer Gesamtpunktzahl von 252,2 Punkten den Sieg in der Herrenklasse! Mit einer Differenz von 4,2 Punkten folgte Degenfelder Jan Mayländer knapp dahinter; Daniel Wenig vom SK Berchtesgaden komplettierte das Stockerl und erzielte Rang drei. Die weiteren Positionen im hochkarätigen Feld erkämpften sich Pius Paschke/Kiefersfelden, Niklas Wangler/Breitnau und Danny Queck/Lauscha.
In der Jugendklasse 17 überzeugte Paul Winter vom SC Willingen mit zwei tollen Sprüngen auf 126,5 und 129 Metern, die ihm klar den Tagessieg bescherten! Ruhlaer Sebastian Bradatsch, der kürzlich bei der Vierschanzentournee zum ersten Mal Weltcupluft schnuppern durfte, rangierte sich nach 119, 5 und 127,5 Metern als Zweiter ein. Martin Hamann und Tim Fuchs erreichten die gleichen Weiten und so entschieden die Haltungsnoten zu Gunsten von Martin, der den verbliebenen dritten Stockerlplatz einnehmen konnte.

Am zweiten Wettkampftag war Regen, der dem guten Zustand der Schanze und dem Ablauf aber nichts anhaben konnte, der ständige Begleiter. In beiden Altersklassen standen am Ende mit Markus Eisenbichler und Paul Winter erneut die Vortagessieger ganz Oben auf dem Podest: Während Markus sich eine enge Weitenjagd mit seinen Teamkollegen bot und Jan Mayländer sowie Daniel Wenig auf die weiteren Plätze verwies, landete Paul einen souveränen Sieg mit großem Vorsprung. Niklas Brunner vom SC Partenkirchen zog seine Sprünge weit hinunter und überraschte zum Stolz der anwesenden Einheimischen mit Rang 2zwei! Auf den Plätzen drei und vier folgten mit geringen Punktabständen Martin Hamann und Sebastian Bradatsch.

Nicht in Garmisch-Partenkirchen vertreten war die Jugendklasse 16: Aufgrund der Schanzengröße waren die jüngeren Athleten noch nicht startberechtigt und absolvierten ihre beiden DP-Wettbewerbe im 350 Kilometer entfernten Oberwiesenthal. Dort konnte sich Axel Mayländer am besten in Szene setzten! Der Degenfelder war der einzige, dem es gelang die 100 Meter-Marke zu knacken - mit 104,5 m sogar deutlich - und er feierte am Freitag einen überlegenen Sieg vor Richard Schultheiß/Aue und den beiden Drittplatzierten Jonathan Siegel/Baiersbronn und Simon Gillhofer/Rastbüchl. Tags darauf fiel das Ergebnis knapper aus und Axel entschied mit 231,5 Punkten den zweiten Wettbewerb in Folge für sich. Lediglich mit zwei Zählern weniger auf dem Konto verbuchte Richard erneut den zweiten Platz; der bis dato Gesamtführende Max Schaale vom SV Zschopau erreichte mit 221,5 Zählern Rang drei und musste das blaue Trikot an Axel abtreten.

In der Damenklasse verwies am ersten Wettkampftag die Einheimische Arantxa Lancho ihre Konkurrentinnen Henriette Kraus und Nicole Hauer auf die Plätze zwei und drei; der zweite Wettkampf endete zu Gunsten von Nicole Hauer vom WSV Rastbüchl, die sich vor Henriette und Arantxa durchsetzte.

Die nächsten Wettbewerbe im Rahmen des Deutschlandpokals werden wieder wie gewohnt von allen drei Altersklassen gemeinsam absolviert. Vorgesehen ist der 25. und 26. Januar in Schonach.

Quelle:
www.kombiundspezinachwuchs.de
Weitere News
2014-01-06
Stand: 18.07.2024
Kontakt
Lena Schwarz
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340