https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Bergman gewinnt in Hochfilzen (AUT) zweites Sprintrennen, Florian Graf Siebter

09.12.11
Biathlon
Carl Johan Bergman hat auch das zweite Sprintrennen der Saison gewonnen. Nach seinem Sieg im Sprint von Östersund setzte sich der Schwede in Hochfilzen vor dem Russen Andrei Makoveev und Benjamin Weger aus der Schweiz durch. Florian Graf war als Siebter bester DSV-Biathlet.
Florian Graf
Bei optimalen Bedingungen am Schießstand blieben in Hochfilzen alle Podiumsplatzierten fehlerfrei. Carl Johan Bergman präsentierte sich läuferisch in bester Verfassung und verwies den Russen Makoveev mit einer Zeit von 24:41.9 Minuten um 9,2 Sekunden auf Platz zwei. Mit 19,6 Sekunden Rückstand kam der Schweizer Weeger als Dritter ins Ziel.

Graf treffsicher in die Top-Ten
Auch Florian Graf (WSV Eppenschlag) traf bei den Schießeinlagen alle Scheiben und lief in 25:14.0 Minuten auf den siebten Rang. Mit lediglich 32.1 Sekunden Rückstand auf den Sieger erzielte der Eppenschlager sein bislang bestes Weltcup-Resultat. "Das Laufen war nicht optimal, denn ich bin die erste Runde zu schnell angegangen", sagte der 23-Jährige im Ziel. "Es war eine sehr anspruchsvolle Strecke, die ich ein bisschen unterschätzt habe. Mit dem Schießen kann ich aber sehr zufrieden sein."

Birnbacher schießt zwei Fahrkarten
Andreas Birnbacher (SC Schleching) musste nach zwei Fehlern im Liegendanschlag in die Strafrunde und kam nach zehn Kilometern plus 300 Extra-Metern in 25:25.8 Minuten als Elfter ins Ziel.

Weitere DSV-Platzierungen
Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld) traf zwar einmal mehr (0+1) als Birnbacher, fand aber noch nicht zu seiner optimalen Laufform und wurden mit einer Zeit von 25:41.6 Minuten 18. Die Wettkämpfe vor Weihnachten fallen mir ja immer etwas schwer", kommentierte der Oberharzer sein Rennen. "Aber langsam komme ich wieder in Form, ich bin recht zufrieden." Michael Greis (SK Nessewang, 0+1; 25:42.5 Minuten) wurde 20., Michael Rösch (SSV Altenberg; 0+1, 25:54.8 Minuten) landete bei seinem Comeback nach zweijähriger Weltcup-Abstinenz auf dem 27. Rang. Simon Schempp (SZ Uhingen, 0+1, 25:59.0  Minuten) wurde 32.

Morgen Verfolger, Samstag Staffel

Am morgigen Samstag starten alle sechs DSV-Biathleten beim Verfolgungsrennen, am Sonntag steht um 10:30 die Staffel auf dem Programm.
Weitere News
2011-12-09
Stand: 16.07.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337